Bruder Michael

Pastoralpraktikant

Grüß Gott! Mein Name ist Br. Michael Bäumler. Ursprünglich bin ich aus der nördlichen Oberpfalz, wo ich am 09. Mai 1989 in Weiden i.d. Opf. geboren wurde. Meine Eltern gaben mir den Namen Markus. Mit meiner älteren Schwester bin ich in Erbendorf – am Rande des Steinwaldes – aufgewachsen. Schon sehr früh kam ich mit Kirche und Glauben in Kontakt, lag doch unser Wohnhaus in unmittelbarer Nähe zur Kirche unserer kleinen Stadt.

So wuchs in mir der Wunsch heran, Priester zu werden und ich trat nach der Grundschule und dem Gymnasium im Jahr 2008 in das Priesterseminar Regensburg ein. Im Laufe meines Studiums der Theologie in Regensburg und Salzburg wurde mir allerdings klar, dass mir etwas am Lebensentwurf des klassischen Diözesanpriesters bzw. Pfarrers fehlte, nämlich das Gemeinschaftselement. Nach längerem Suchen und Fragen, gab mir eine CD mit dem Chorgesang der Missionsbenediktiner von St. Ottilien den entscheidenden „Wink mit dem Zaunpfahl“. So habe ich St. Ottilien immer mal wieder besucht, meine Exerzitien dort verbracht und bin schließlich im Jahr 2016 dort eingetreten. Mit der Aufnahme in das Noviziat (ebenso 2016) habe ich den Ordensnamen Michael erhalten (Wer ist wie Gott?). Für mich ist dieser Name gleichzeitig auch das Lebensprogramm eines Benediktiners schlechthin. Die Suche nach Gott in unserer Welt, im Nächsten/ in der Nächsten, in den Mitbrüdern, im Beten und Arbeiten, in unserem Leben als solches. Nach der zeitlichen Profess (der Ablegung der Ordensgelübde auf drei Jahre) habe ich mein Studium in Salzburg beendet und darf am 31. Oktober 2020 meine feierlichen Gelübde ablegen und mich so für immer an die Gemeinschaft in St. Ottilien binden. Noch immer ist für mich Musik ein Zugang zu Gott und auch der Gesang – in meinen begrenzten Fähigkeiten – eine wunderbare Weise das Lob Gottes in die Welt zu bringen, gerade als Missionsbenediktiner. Daneben lese ich gerne alle möglichen Arten von Büchern und ich koche; und wie Sie sehen können, esse auch gerne. Mit dem 1. November beginne ich meine pastorale Ausbildung im Pastoraltheologischen Institut der Pallottiner in Friedberg und darf als Pastoralpraktikant zu Ihnen nach Mering kommen, worauf ich mich schon sehr freue. Br. Michael zu St. Michael, wenn das nicht passt?! Für mich wird es eine spannende Zeit des Lernens, Zuschauens und Ausprobierens. Besonders freue ich mich auf die vielen Begegnungen und das Unterwegs sein mit Ihnen. Mein „Lebensmotto“, wenn man so will, hilft mir hoffentlich dabei: „Gott suchen und den Menschen dienen.“

KONTAKT

Katholisches Pfarramt
St. Michael Mering

Herzog-Wilhelm-Straße 5
86415 Mering

Telefon +49 (0)8233-74250
pfarramt@mitten-in-mering.de

Öffnungszeiten:
Montag: 9 - 12 Uhr
Dienstag: 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Donnerstag: 9 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag: 9 - 12 Uhr

SPENDENKONTEN

St. Michael Mering:
Raiba Kissing-Mering
IBAN DE08 7206 9155 0000 1264 11
BIC GENODEF1MRI

St. Johannes Meringerzell:
Raiba Kissing-Mering
IBAN DE35 7206 9155 0000 1076 89
BIC GENODEF1MRI

Mariä-Himmelfahrt St.Afra:
Stadtsparkasse Augsburg
IBAN DE64 7205 0000 0000 3602 63
BIC AUGSDE77XXX